baudenkmaeler blankenburger torTour 7 - Thüringisch - Fränkische Impressionen

Überraschende Eindrücke entlang der ehemaligen innerdeutschen Grenze

Nun ist es fast 30 Jahre her, dass Deutschland wieder geeint ist und für alle Deutschen die Reise- und Meinungsfreiheit gilt. Von der ehemaligen innerdeutschen Grenze ist zum Glück nicht mehr viel übrig geblieben.
Jedoch geben Bilder und Ausstellungsstücke heute noch Zeugnis von dem damals praktizierten schikanösen Kon- trollregime z. B. im Grenzbahnhof zu Probstzella.

Eine beeindruckende Übersicht auf das ehemals geteilte Land erhalten Sie bei einem Blick von der fränkischen Thü- ringenwarte. Und ganz in der Nähe wartet da noch die altehrwürdige Burg „Lauenstein“ auf Sie, eine ehemals thüringische Ritterburg, die bevorzugter Aufenthaltsort der „Weißen Frau“ war. Sie fahren entlang des Fränkischen Teils des legendären Rennsteigs zur „Kalten Küche“ an der Landesgrenze nach Thüringen, da, wo einstmals Handelsstraßen kreuzten und sich zuletzt der „Eiserne Vorhang“ befand. Abschließend bewundern Sie die künstlerische Arbeit in einer nahen Porzellanmanufaktur.